top of page

Personzentriertes

Change Management

Klassisches Change Management bezieht sich auf die systematische Planung, Durchführung und Kontrolle von Veränderungen in einem Unternehmen. Es umfasst die Entwicklung und Implementierung von Strategien, um Mitarbeiter auf Veränderungen vorzubereiten, Widerstände zu minimieren und eine reibungslose Transition zu gewährleisten. Es zielt darauf ab, die Akzeptanz und das Engagement der Beteiligten zu fördern und die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.

 

Change Management ist in einer Vielzahl von Situationen erforderlich. Dazu gehören beispielsweise Fusionen und Übernahmen, Umstrukturierungen, Einführung neuer Technologien, Veränderungen in der Unternehmensstrategie oder die Implementierung neuer Prozesse oder Systeme. In all diesen Situationen ist es wichtig, dass das Unternehmen und seine Mitarbeiter den Wandel erfolgreich bewältigen. Im klassischen Change Management werden Kommunikations- und Informationsstrategien genutzt, Stakeholder-Management betrieben, Schulungen und Entwicklungsprozesse angestoßen oder auch Change Agents eingesetzt.

Personzentriertes Change Management (person-centered change management/PCCM) geht darüber hinaus und rückt alle Personen in einem Unternehmen, sowie deren Wechselwirkungen und Interaktionsmuster in der Vordergrund. PCCM sieht den Menschen als den zu adressierenden Faktor dafür, ob Veränderungsprozesse gelingen und es überhaupt dazu kommt, dass Veränderungen integriert und nicht nur top-down implementiert werden. Insbesondere dann, wenn Führungspersonen ein originäres Interesse an einer längerfristigen Wachstums-Perspektive eines Unternehmens besitzen, sind es häufig die psychologischen und systemisch-strategischen Prozesse, die über das Gelingen von Veränderungsprozessen entscheiden. Dies beinhaltet nicht zuletzt, möglichst alle Mitarbeiter in ihrer Vielfalt in Veränderungsprozesse zu integrieren und eine nachhaltige Akzeptanz für Ihre neue oder veränderte Führungsrolle zu schaffen. 

Wir entwickeln mit Ihnen diese gemeinsame systemische Perspektive mit dem Fokus, Ihre gegenwärtige oder Ihre beabsichtigte Rolle als Führungsperson in Ihrem Unternehmen zu stärken und zu berücksichtigen, welche sowohl Sie als Person, als auch die Besonderheiten Ihres Mitarbeiterkollektivs integriert. Gemeinsam entwickeln wir mit Ihnen eine Meta-Perspektive für förderliche und blockierende Wechselwirkungsprozesse und erarbeiten mit Ihnen ein Verständnis für systemische Dynamiken und die hieraus abzuleitenden wirksamen Handlungsoptionen. Unser Bestreben liegt darin, Sie bei der Ausgestaltung Ihrer Führungsrolle so zu unterstützen, dass sowohl Sie als Person, als auch Ihre angestrebten Veränderungsprozesse eine authentische und natürlich Akzeptanz auf Ebene Ihrer Mitarbeitenden finden. Wir sind davon überzeugt, dass die Produktivität, Leistungsfähigkeit und Effektivität eines jeden Mitarbeiters steigt, wenn Veränderungsprozesse kollektiv getragen werden. 

Gerne geben wir Ihnen im persönlichen Kontakt weitere Informationen dazu, wie PCCM Veränderungsprozesse auch in Ihrem Unternehmen wirksam unterstützen kann.  

bottom of page